1989 ist das Zentrum für Niederlande-Studien (ZNS) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster gegründet worden. Es ist die einzige wissenschaftliche Einrichtung in Deutschland, die sich in Lehre, Forschung und wissenschaftlicher Dienstleistung fächerübergreifend mit den Niederlanden, Flandern, Deutschland sowie den Beziehungen und Austauschprozessen zwischen diesen Regionen befasst.

Im Jahr 2014 ist das Zentrum 25 Jahre alt geworden – das war für uns ein Grund zu feiern! Für den Auftakt der Feierlichkeiten hatte sich hoher Besuch angekündigt: Am 27. Mai 2014 besuchte uns der niederländische König Willem-Alexander gemeinsam mit seiner Frau Königin Máxima. Begleitet wurden sie von der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und dem niederländischen Wirtschaftsminister Henk Kamp. Der Besuch erfolgte im Rahmen einer zweitägigen Arbeitsreise des niederländischen Königspaares nach Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Seinen Abschluss fand das Jubiläumsjahr mit dem offiziellen Festakt am 11. Dezember 2014 in der Aula der WWU Münster in Anwesenheit der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Angelica Schwall-Düren und der niederländischen Botschafterin in Berlin, Monique van Daalen. Im Rahmen der Veranstaltung wurde darüber hinaus die Ehrendoktorwürde des Fachbereichs Geschichte/Philosophie der WWU Münster an den niederländischen Schriftsteller Geert Mak verliehen.

Anlässlich des Jubiläums und des königlichen Besuchs haben wir auf dieser Seite Impressionen der Vorbereitungen und Nachberichterstattungen zu den Veranstaltungen sowie Beiträge und O-Töne vom Geschehen vor und hinter den Kulissen veröffentlicht.